Repetitio est mater studiorum - Übung macht den Meister

Freiwillige Übungen

Hier findet man nicht nur zusätzliche Übungen, sondern auch die entsprechenden Lösungen. Unklarheiten werden im Unterricht beseitigt.

Orpheus - Darstellung in der Domitilla-Katakombe, Rom
Orpheus - Darstellung in der Domitilla-Katakombe, Rom

5A

Ablative.pdf
Adobe Acrobat Dokument 218.9 KB
Übersetzungsübungen MIR 10.pdf
Adobe Acrobat Dokument 132.0 KB
Lösungen zu Ablativen und Übersetzungsübung 10
Lösungszettel.docx
Microsoft Word Dokument 12.7 KB

Übungssätze, 2.3.2020

Übungssätze (Zettel)
5A_SA_3_Übungen_2.docx
Microsoft Word Dokument 13.9 KB
Lösungen zu den Übungssätzen
5A_SA_3_Übungen_2_Lösungen.docx
Microsoft Word Dokument 14.9 KB
Wichtige Wörter
Wichtige Wörter

Übungen für die 3. Schularbeit - 29.2.2020

5A_Übungen_SA_3.docx
Microsoft Word Dokument 14.0 KB
LÖSUNGEN
5A_Übungen_SA_3_Lösungen.docx
Microsoft Word Dokument 14.3 KB

Die berühmte Geschichte vom goldenen Vlies (vellus, eris n. ):

Euripides, clarus poeta Graecus, nobis eam fabulam de femina laesa (laesus 3 = verletzt) narrat:

 

Rex, qui adulescentem in terram alienam mittere constituit, Iasoni  imperat:

"Vellus aureum mihi porta, si rex terrae nostrae esse cupis. Secum autem cogitat: Nemo, qui eam rem rapere in animo habet, revenire potest.

 

Itaque Iason navem magnam sibi parat, qua cum hominibus summa virtute in terram Kolchorum navigat. Medea, filia Aetis regis, cui vir pulcher maxime placet, Iasonem ad draconem, qui vellus observat (observare = bewachen) , ducit. Auxilio virginis, quae draconi venenum (venenum,i  Gift) dat, adulescens vellus rapit et cum ea in litus maris properat, ubi navem ascendunt. Multos annos ibi habitant, tum Iason Medeam relinquit. Ea mulier odio (odium,i  Hass) viri adducta liberos interficit.

 

LÖSUNG:

Euripides, ein berühmter griechischer Dichter, erzählt uns diese Geschichte über eine verletzte Frau:

Der König, der beschließt, den jungen Mann in ein fremdes Land zu schicken, befiehlt Iason: "Bring mir das goldene Vlies, wenn du König unseres Landes sein willst." Er denkt aber bei sich: Niemand, der vorhatte, diese Sache zu rauben, kann zurückkommen.

Deshalbt verschafft sich Iason ein großes Schiff, mit dem er mit sehr mutigen Männern ins Land der Kolcher segelt. Medea, die Tochter des Königs Aetes, dem der schöne Mann sehr gefällt, führt Iason zum Drachen, der das Vlies bewacht. Mit Hilfe des Mädchens, die dem Drachen Gift gibt, raubt der junge Mann das Vlies und eilt mit ihr zum Meersstrand, wo sie das Schiff besteigen. Viele Jahre wohnen sie dort, dann verlässt Iason Medea. Diese Frau tötet aus Hass auf den Mann (veranlasst) ihre Kinder.

5A/5C Kurze Übersetzungsübungen
Textgrundlage: MIR 1-4
5A_Übungsbuch1.docx
Microsoft Word Dokument 768.4 KB
5A/5C üben für die 2. SA
Übersetzungsübungen und Arbeitsaufgaben
Textgrundlage MIR 1-9
5A_Übungen_2.SA_1.docx
Microsoft Word Dokument 13.4 KB
5A/5C üben für die 2. SA - 2. Teil
Übersetzungsübungen samt Arbeitsaufgaben
Textgrundlage MIR 1-9
5AC_Übersetzungsübung 2.docx
Microsoft Word Dokument 15.0 KB

6A

Aus dem troianischen Sagenkreis
Übersetzungsübung MIR bis 23
6A_Übersetzungsübung.docx
Microsoft Word Dokument 12.7 KB
6A Übersetzungsübungen
Textgrundlage MIR 19-21 (Futurum, PPP, Adverb, Steigerung, ut-Sätze)
6A_Übungsbuch1.docx
Microsoft Word Dokument 22.3 KB

7A

Über einen verbrecherischen Statthalter
Zwei Übungsstellen aus den Verrinen
7A_Verres in Sizilien.docx
Microsoft Word Dokument 13.0 KB
1. Fabulae variae
Einfache Fabeln - lehrreiche Weisheiten
7A_Übungsbuch_1.docx
Microsoft Word Dokument 13.9 KB
2. Fabulae variae
7A_Übungsbuch2_Fabeln.docx
Microsoft Word Dokument 14.4 KB
3. Fabulae variae
Und noch eine spannende Geschichte!
7A_Übungsbuch 3.docx
Microsoft Word Dokument 100.2 KB

8AC

Über berühmte Philosophen
Anekdoten aus dem alten Griechenland
8A_Übungsbuch1.docx
Microsoft Word Dokument 13.2 KB
5A_Dreikönig (MIR9).docx
Microsoft Word Dokument 146.3 KB
6A_Dreikönig.docx
Microsoft Word Dokument 147.8 KB

5C

8A

Besucherzaehler
Uhrzeit
Kalender